Archiveinträge Winter 2015/16

Archiveinträge Winter 2015/16

Archiveinträge importiert:

20.03.16 An diesem Wochenende reisten auch unsere Herren Singldinger A./Singldinger H./Herrmann/Günther nach Jenbach. Sie legten einen guten Start hin, mussten nur ein Unentschieden hinnehmen. Leider liefen dann noch zwei Spiele ganz knapp hinaus, die sie ums Schreiben verloren. Das bedeutete dann den 4. Platz.
13.03.16 Bayernpokal der Damen in Waldkraiburg: Nach der Vorrunde 4. in der Gruppe (punktgleich mit Platz 1), Endergebnis 16. Platz. Keine weiteren Details bekannt.
12.03.16 Unsere Damen Ulrich/Manetinsky zog es zusammen mit den Miesbacher Herren Sauer/Burgmeier nach Jenbach. 
Nach einem holprigen Start – 1 Gewinnpunkt nach drei Spielen – kamen sie beim ersten Asphaltturnier der Saison doch noch in Schwung. Danach mussten sie nur noch 1 Spiel knapp abgeben.
Aufgrund der schlechteren Stocknote – da rächte sich er holprige Start – verpasste das Team knapp den Stockerlplatz und platzierte sich auf dem 4. Platz.
27.02.16 Mit Platz 5 haben die Schützen Benkwitz/Manetinsky/Singldinger A./Singldinger H. beim Mixed des SV Warngau die goldene Mitte getroffen.

Auch die Herren Vier/Mayr/Ludloff/Herrmann waren angetreten und belegten beim AH-Turnier den 11. Platz. Nach einem guten Start mit zwei Siegen und dann zwei knappen Niederlagen konnten unsere Herren „das Feld erfolgreich vor sich hertreiben“ – und hatten trotzdem ihren Spaß.
Februar 2016 Unser Mitglied Chris Coonradt durfte auch dieses Jahr wieder mit dem Nationalteam der USA bei der Weltmeisterschaftantreten!
Chris und seine „US-Boys“ schlugen sich hervorragend in der Vorrunde und qualifizierten sich mit einem 4. Platz für die Finals!
Leider trafen sie im ersten Finalspiel gleich auf Deutschland, die „ein bisschen zu groß“ für sie waren. 
Verletzungsbedingt mussten sie nach der 9. Kehre aufgeben und beendeten die Weltmeisterschaft mit dem 4. Platz!
Herzlichen Glückwunsch, lieber Chris!
13.02.16 Seehamer Turniere in der Eishalle Miesbach:
Bei der AH traten unsere Herren Vier/Höss/Theobald/Herrmann an. Leider lief es die meiste Zeit nicht für sie und zu allem Übel ging es unserem Gerd nicht gut – an dieser Stelle die besten Genesungswünsche! – sodass sie nur ein Spiel gewinnen konnten. Nachdem sie einige Spiele zu dritt kämpfen mussten, reichte es dieses Mal nur für den 11. Platz.

Die Damen waren auch mit von der Partie. In der Besetzung Ulrich/Manetinsky/Benkwitz/Tosto traten sie im Feld von sechs Mannschaften an, das eine Doppelrunde spielte. Laut der Mannschaft war unsere Gerlinde in Top-Form, in der Besetzung allerdings die „einzige echte“ Stockschützin mit drei Massern im Gepäck. Mit 9:11 Punkten platzierten sie sich auf dem – undankbaren – 4. Platz.
09.02.16 Beim diesjährigen Faschingsschießen mussten die narrischen Stockschützen – insgesamt 22 an der Zahl – wieder einmal auf die Asphaltbahnen ausweichen da wir in diesem Winter definitiv wieder zu viel Eis hatten… „Nur“ 22 waren es wahrscheinlich, weil die Wetterprognosen alles andere als herrlich waren – von Wind bis hin zu Sturm und Regen war alles angesagt. Der Wind ließ sich zwar blicken, das Gauditurnier (dieses Jahr jeder nur mit einer Platte) beendeten jedoch alle trockenen Fußes und davon flog auch niemand. Trotzdem hatten alle Anwesenden (nach einem leider unschönen Zwischenfall, der sich jedoch zum Guten wendete) ihren Spaß, ließen sich die Krapfen schmecken und genossen das gesellige Beisammensein.
31.01.16 Unsere Damen Götschl/Ulrich/Manetinsky/Benkwitz/Wellisch traten beim Bayernpokal der Seniorinnen in Waldkraiburg an. Letztendlich landeten sie – nachdem sie lange sehr gut auf Kurs waren – auf dem 8. Platz mit einem ausgeglichen Konto von 11:11 Punkten. Im nächsten Jahr wieder angreifen!
Bericht der Schützinnen:
„Guten Mutes sind Gabi Götschl, Gerlinde Benkwitz, Reinhilde Ulrich, Helga Wellisch und Rita Manetinsky nach Waldkraiburg gefahren. Bis zum 10. Spiel war alles im grünen Bereich (4.Platz). Dann kam der Aussetzer und noch zwei Spiele. 0:30 war die erste Klatsche, die wir vom späteren 2., SV Oberbergkirchen, eingefangen haben, das zweite Spiel gegen den späteren 4., die Kreisauswahl 204, ging mit 11:13 verloren. Damit wurden wir durchgereicht auf den 8. Platz. Aus der Traum von Hamburg.
23.01.16 Die Damen Götschl/Manetinsky rückten als Auswahlmannschaft mit den Herren Quercher/Singer zum Irschenberger Mixed aus. Nobody was perfect und so wurde es der 3. Platz.
17.01.16 An diesem Sonntag fand unter widrigen Bedingungen der Gemeindepokal auf unserem Natureis statt. Es wurde ein Schneeschießen. Trotzdem hatten alle einen Riesenspass. Die Mannschaft mit den Herren Höss/Mayr/Günther/Singldinger H. schlug sich wacker bis zum 4. Spiel, die sie alle gewannen. Darunter auch Kreuth 1, Kreuth 2, Rottach 2 und Reichersbeuern, bis ein kurzer Einbruch kam. Am Ende belegten sie den 5. Platz mit 12:8 Punkten. Unsere Mannschaft mit den Herren Singldinger A./Herrmann/Vier/Theobald landete auf dem 9. Platz. Sieger des Turniers waren die Herren aus Gmund (die ja schon tags davor in Tegernsee abräumten).
16.01.16 Unsere Herren Mayr/Vier/Ludloff/Günther traten in Tegernsee zum AH-Turnier an. Fast schon in bewährter Manier schneite es in Tegernsee, zumeist leicht, zwischendrin jedoch etwas mehr. Für so manche Schützen (vorwiegend für die Stadionschützen) wurde das zum Verhängnis, unsere Herren kamen damit relativ gut zurecht. Am Ende standen sie mit ausgeglichenem Punktekonto auf dem 6. Platz, gleich mit dem 5., jedoch mit der schlechteren Note.
09./10.01.16 Den Damen stand an diesem Wochenende eine kleinegroße Aufgabe bevor. Nach dem nicht wirklich optimal gelaufenen 1. Teil der 2. Bundesliga im November in Peiting, mussten sie nach Dorfen um dort die restlichen 16 Spiele zu absolvieren.
So reisten die Damen Schöllenberger/Hiergeist/Götschl/Tosto/Manetinsky zwar angespannt aber dennoch motiviert an. 
Am Samstag glaubten sie beim Einspielen noch, der Tag kann gar nichts werden – wurden jedoch dann eines besseren belehrt. Sie zeigten durchweg gute bis überragende Leistungen und konnten sich um zehn Plätze (!) nach oben verbessern. In dem dichten Feld dieser Liga ist das wahrlich kein Kinderspiel. 
Abends stärkten sich unsere Damen in einer sehr zu empfehlenden Lokalität (Steaks, die über offenem Feuer gegrillt werden) und ließen den Abend gesellig ausklingen.
Sonntag dann standen noch sieben Spiele (inkl. Aussetzer) auf dem Programm. Der Start in diesen Wettbewerbstag war alles andere als gelungen. Die Damen taten sich schwer, an die Leistungen vom Vortag anzuknüpfen. Nach dem zweiten Spiel wurde gewechselt und im dritten Spiel dann der erleichternde Sieg eingefahren. Im letzten Spiel vor dem Aussetzer mussten sie sich jedoch erneut geschlagen geben. Angespannt ging es in die Pause. Die dichten Ergebnisse ließen so manche Sorgenfalte aufblitzen. Dennoch wurde die Pause auch zur Motivation genutzt und mit Elan ging es an die letzten beiden Spiele.
Das erste Spiel nach der Pause konnte klar entschieden werden – Sieg. Im letzten Spiel des Bewerbs wurden die Nerven sowohl unserer Mannschaft als auch die der mitgereisten Maskottchen und Zuschauer noch einmal auf die Probe gestellt. Letztendlich konnten unsere Damen auch dieses Spiel als Sieg verbuchen und machten damit wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt gut.
Bei der Siegerehrung gab es dann bereits bei der Verkündung von Platz 5 Jubelschreie, da unsere zweite teilnehmende  Kreismannschaft aus Hartpenning eben diesen belegte und somit aufstiegen. Herzlichen Glückwunsch noch einmal an dieser Stelle!
Unsere Rottacher Mädls erkämpften sich an diesem Wochenende den 12. Platz und verbleiben damit sicher in der 2. Bundesliga Süd!
Meine Damen lasst euch das gesagt sein: Wir sind stolz auf euch! Weiter so!
09.01.16 Zum Turnier des SV Baiernrain-Linden rückten zum ersten Mal in dieser Besetzung unsere Herren Singldinger A./Höss/Herrmann/Singldinger H. aus. Dort erreichten sie den 7. Platz. Aber gegen die Ersten wurde immerhin wieder gewonnen!
20.12.15 Zum diesjährigen Bezirkspokal der Damen fuhr unsere Mannschaft in der Besetzung Schöllenberger/Götschl/Hiergeist/Tosto/Ulrich nach Dorfen. Sie konnten Spiele gewinnen – wenn auch nicht hoch. Aber sie gewannen. Am Ende hatten sie 8:4 Punkte und landeten auf dem 3. Platz, punktgleich mit dem 2. – jedoch aufgrund der immer sehr knappen gewonnenen Spiele und den nicht ganz so knappen Niederlagen mit einer (viel) schlechteren Note. Aber: Qualifikation zum Bayernpokal ist damit geschafft!
05.12.15 Auch in diesem Jahr fuhren unsere Damen zum Tölzer Turnier der Damen. Nach anfänglichen Verwirrungen (noch vor Turnierbeginn) wurde beschlossen, das Turnier in einer Doppelrunde auszutragen, da leider nur 5 Mannschaften da waren. Von den ersten vier Spielen konnten drei gewonnen werden. Nach der gemeinsamen Pause siegten unsere Damen dann gegen die Mannschaft, gegen die sie in der ersten Runde verloren – verloren jedoch gegen die anderen drei.
Letztendlich konnten sie 8:8 Punkte verbuchen. Bei der Siegerehrung kam dann etwas heraus, das so wahrscheinlich alle 100 Jahre einmal vorkommt – wenn überhaupt: ALLE Mannschaften hatten 8:8 Punkte! Aufgrund der Stocknote wurden unsere Damen an diesem verrückten Tag dann 3.
04.12.15 Trotz Schnee- und Eismangel fanden sich einige tapfere Stockschützen zum alljährlichen Nikolauspokal zusammen, der auf Asphalt ausgetragen wurde.
Sieger in diesem Jahr wurde die Mannschaft Horst, Carl-Ludwig, Otto und Sepp S.!
Natürlich gab es auch in diesem Jahr wieder Sackerl vom Nikolaus, wenn er in diesem Jahr auch nicht persönlich da war. Vielleicht nächstes Jahr wieder, wenn die Umstände andere sind.
Trotzdem: schön wars!
29.11.15 Da war er nun: der 1. Spieltag der Damen in der 2. Bundesliga Süd. Sie mussten dazu für acht Spiele (!) nach Peiting reisen. In der neuen Besetzung Schöllenberger/Götschl/Hiergeist/Tosto/Manetinsky/Benkwitz stellten sich unsere Damen dem Wettbewerb.
Leider starteten sie denkbar ungünstig in das Turnier, das erste Spiel gegen Hartpenning wurde hoch verloren (20:8). Die darauffolgenden Spiele gingen knapper verloren, ehe im 4. Durchgang ein Sieg eingefahren werden konnte. Dann wieder drei Spiele, die auch anders hätten ausgehen können. Im 7. Durchgang noch einmal ein Erfolgserlebnis. Gegen die Mannschaft aus Eggstätt konnte ein Sieg errungen werden. Das letzten Spiel an diesem Tag ging noch einmal klar verloren (26:12), wobei hier das Ergebnis für sich spricht.
Unsere Damen fanden einfach nicht ins Turnier und zudem lässt es sich über den Modus streiten: Kritisieren, wegen nur acht Spielen eineinhalb Stunden Auto fahren (einfach) zu müssen oder „Gott seis gedankt – nur acht Spiele, dann können wirs am 2. und 3. Spieltag besser machen und haben noch Chancen!“.
Meine Damen – die 2. Option klingt eindeutig besser! Wir werden die Daumen drücken – und Unterstützung ist euch sicher!
14.11.15 Da bei den Damen jetzt die Meisterschaften anstehen und da die Wetterverhältnisse noch nicht an Eis in Enterrottach denken lassen, wurde vom EKC dieses Jahr ein Vorbereitungsturnier – das zugleich der Damenpokal war – in der Eishalle in Miesbach ausgetragen. Leider nutzten nur acht Damenmannschaften dieses Angebot, was ein wenig traurig ist im Hinblick auf die Meisterschaften und das Gemecker der meisten Damen, dass es ja zu wenig Turniere im Vorfeld gibt.
Aber gut, die Mannschaften die da waren, nutzen das Angebot und trugen das Turnier auch nur zu acht aus. Durchsetzen konnte sich der EV 1978 Rosenheim mit 10:4 Punkten. Unsere Damen Götschl/Hiergeist/Tosto/Manetinsky beendeten das Turnier mit dem 5. Platz.
14.11.15 Die Herren Vier/Singldinger H./Hermann/Günther traten beim Mariensteiner AH-Turnier in der Eishalle Miesbach an. Mit 4:12 Punkten belegten sie den 9. Platz.
07.11.15 Auch in diesem Jahr fuhr unsere Gabi Götschl zusammen mit Georg Steinbacher (SC Reichersbeuern) sowie Gitti und Sepp Hatzl (FC Real Kreuth) nach Meran zum internationalen Turnier des EV Lana Raika.
Beim mit 13 Mannschaften aus drei Nationen besetzten Turnier starteten sie mit einer denkbar knappen Niederlage ins Turnier. Danach konnten vier Spiele in Serie gewonnen werden. Nach der Pause ging es gestärkt weiter. Erst im achten Spiel musste erneut eine Niederlage hingenommen und auch die letzten zwei Spiele konnten nicht gewonnen werden.
Im Anschluss an das Turnier konnten sie dann als Zweiter an die Preistafel treten und sich bedienen.
Natürlich wurde dieser Erfolg noch ein wenig gefeiert und das Wochenende klang am Sonntag dann mit einem Besuch in der „Sportbar“ (Kastelruth) auch noch gemütlich aus.
31.10.15 Die Damen Ulrich/Manetinsky rückten als Auswahlmannschaft zusammen mit den Herren Burgmayr/Sauer vom TEV Miesbach nach Kufstein zum Mixedturnier aus. Am Ende belegten sie den 5. Patz mit 13:9 Punkten!
25.10.15 Als Findungsturnier für die Damen wird der diesjährige Balu-Cup in Bad Aibling in unser Vereinsarchiv eingehen. Die DamenSchöllenberger/Götschl/Benkwitz/Hiergeist/Tosto traten zum ersten Mal in dieser Formation aufs Eis und wagten sich in das doch ziemlich stark besetzte Turnier.
Dabei zeigten sich so manche kleinen Schwächen aber auch Stärken. die Mannschaft konnte sich „beschnuppern“ und hatte trotz dem nicht ganz so guten Ergebnis (12. Platz) eine Menge Spaß auf dem Eis. Darauf lässt sich auf alle Fälle aufbauen, meine Damen!
24.10.15 Kreispokal Mixed in Miesbach: Die Mannschaft Götschl/Manetisky/Singldinger A./Singldinger H. traten an und versuchten sich für den Bezirkspokal zu qualifizieren. Laut eigener Aussage blieb es beim Versuch… Sie belegten den 6. Platz.
18.10.15 Unsere beiden „Neu-Schützinnen“ Gabi Hiergeist und Michi Tosto, die vom SC Reichersbeuern für die Wintersaison zu uns wechselten, hatten ihren 1. Einsatz beim freien Weißbiercup in Miesbach. Zusammen mit Andrea Maurer (Fischbachau) und Fabio Remmersperger (Ismaning) stellten sie sich dem 13er Feld, bei dem sonst nur reine Herrenmannschaften antraten. Sie schlugen sich super und belegten den 5. Platz!
11.10.15 Bei unserem heutigen internen Mixed waren bei durchaus gutem Eisstockwetter (etwas trüb, frische Temperaturen und damit einem schnellen Platz) 8 Mannschaften angetreten. An unserem Kuchenbuffet hätte sich so mancher Bäcker die Augen gerieben. Gewonnen hat die Mannschaft Reinhilde Ulrich, Karl Sauer, Markus und Monika Schöllenberger.
Hinterher gab es eine bärige Brotzeit mit Sauerkraut und Wammerl, Bratwurst und jede Menge leckere Salate.
Vorstand Gabi Götschl bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des Nachmittags beigetragen haben.
10.10.15 In familiärer Runde mit nur drei Mannschaften (wie eigentlich jedes Jahr…) wurde der Kreispokal Damen in der Eishalle Miesbach in einer Doppelrunde ausgetragen. Der EKC Rottach-Egern mit den Damen Götschl/Ulrich/Manetinsky/Benkwitz belegte dabei den 1. Platz vor Hartpenning und Fischbachau.
03.10.15 Mit dem traditionellen Mixed des TEV Miesbach wurde die Eissaison eröffnet. Den Schützen Manetinsky/Benkwitz/Singldinger A./Singldinger H. war anzumerken, dass der Ablauf auf Eis noch nicht ganz stimmt. Aber die Saison ist ja noch jung. Mit 7:7 Punkten wurde der 6. Platz belegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.